Arbeitszeugnisse

"Worte gibt es gesagt, geschrieben und geschwiegen." (M. Bagdahn)





Arbeitszeugnis schreiben

Sie sollen für sich selbst ein Arbeitszeugnis schreiben, aber wissen, dass man dabei jede Menge falsch machen kann? Zeugnisse unterliegen einer strengen Formvorgabe, müssen sich an klar definierte Bewertungsformulierungen halten und darüberhinaus bestimmte Themen beinhalten. Wird über ein Thema nichts geschrieben, ist auch das eine Aussage. Diese heikle Aufgabe wird häufig an den Mitarbeiter selbst übertragen. Nutzen Sie die Chance auf das Zeugnis Einfluss zu nehmen, aber lassen Sie sich von jemandem helfen, der sich damit auskennt. Am Ende der Seite finden Sie die Klickbox mit der Preisübersicht.

 

 

 

 

Zeugniserstellung

Möchten Sie gern ein fertiges Zeugnis erstellen lassen, sprechen wir im Vorhinein detailliert über die Inhalte des Zeugnisses und die Bewertungsnoten. Anschließend erhalten Sie einen Zeugnisentwurf zugeschickt, den wir noch einmal miteinander abstimmen. Das entstandene Zeugnis ist immer ein ganz individuelles, auf Sie zugeschnittenes Schriftstück, dass positive Besonderheiten Ihrer Person und Leistungen betont. Den Zeugnisentwurf können Sie dann Ihrem Vorgesetzten zusenden.

 

Zeugnisüberarbeitung

Bei der Zeugnisüberarbeitung erstellen Sie selber die Zeugnisgrundlage. Dafür erhalten Sie einen Zeugnisleitfaden, der ein Beispiel, Erklärungen sowie Formulierungsbeispiele für die Benotungen enthält. Mit dieser Hilfe können Sie eine Zeugnisgrundlage erstellen. Anschließend wird dieser Entwurf von uns auf formale oder inhaltliche Fehler bzw. Fehlbewertungen überprüft und überarbeitet. Natürlich bekommen Sie auch ein Feedback, aus welchem Grund Änderungen empfehlenswert sind.

 

Zeugnisanalyse

Sie haben ein Arbeitszeugnis erhalten und sind sich nicht sicher, was es bedeutet? Sicher wissen Sie bereits, dass ein Zeugnis stets wohlwollend formuliert sein muss. Das ist leicht, wenn es nur Gutes zu berichten gibt. Aber was tut man, wenn man bei einigen Kriterien unzufrieden war? Man lässt sie immer noch positiv klingen oder ganz einfach unter den Tisch fallen. Wer sich mit Zeugnissen beschäftigt, muss also nicht nur lernen, welche Bedeutung bestimmte Formulierungen erlangt haben, sondern auch, was eigentlich alles in einem Zeugnis stehen müsste. Lassen Sie sich Ihr Zeugnis erklären, damit Sie gegebenenfalls bei Ihrem Arbeitgeber eine Änderung erwirken können oder bei der nächsten Bewerbung auf Rückfragen vorbereitet sind. Sie können eine Zeugnisbewertung* zu den verwendeten Formulierungen sowie zu generellen Aspekten und Verbesserungsvorschläge in einem persönlichen Gespräch oder schriftlich erhalten.

Klicken Sie hier für die Konditionen

Zeugniserstellung: 290 Euro

Zeugnisüberarbeitung: 160 Euro

Zeugnisanalyse: 95 Euro

*Die Zeugnis-Beratung wird nach besten Wissen und Gewissen durchgeführt. Doch jedes Zeugnis lässt auch Raum für Interpretationen. In Ausnahmefällen kann es daher vorkommen, dass einzelne Passagen eines Zeugnisses von einer anderen Person als geringfügig besser oder schlechter eingeschätzt werden.

Die angegebenen Preise enthalten bereits die Mehrwertsteuer. Alle Honorare sind Werbungskosten, die Sie in Ihrer Steuererklärung geltend machen können. Als Beratungszeit zählen Konsultations-, Bearbeitungs- und Vorbereitungszeiten des Bewerbungsberaters. Für alle Beratungsleistungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 


Frau Störr hat mir bei der Verfassung meines eigenen Arbeitszeugnisses geholfen. Sie hat mir so die Chance gegeben, dass das Zeugnis nicht nur aus notenäquivalenten Worthülsen besteht, sondern meine wirklichen Leistungen widerspiegelt. Vielen Dank! Weiterhin alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

– Mehr Feedbacks meiner Kunden können Sie hier lesen.-